Erderwärmung, nein danke.

(“besser eine Kerze anzünden als die Dunkelheit versuchen …”, Zitat Bernhard Grzimek
… oder entschleunigen bis morgen früh? Dann geht die Sonne wieder auf …
Dieter Blasl)

Kurzfassung/Abstract:

2 Grad “Begrenzung” der Erderwärmung genügen nicht, weil sie die beschädigte Regenerations-Fähigkeit der Erde nicht in Ordnung bringen.
(2017 schon nach einem katastrophal kurz werdenden VIERTELJAHR “erreicht”:
der WeltErschöpfungsTag Earth Overshoot Day )
(es geht um die Erde als Lebensraum für MENSCHEN, denn der Erde ist es egal ob es Menschen gibt; momentan ca. 2015 sind alle Ressourcen der Erde jedes Jahr wieder bis Juli/August verbraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren kann:
— wären alle Menschen Europäer, wäre es weltweit März/April —
das gibt doch zu denken, oder? immerhin konnten sich Säugetiere — auch Menschen — erst entwickeln, nachdem weltweite Wälder den SauerstoffAnteil der Atmosphäre auf 20% bis 25% erzeugt hatten:
wie dumm — oder wie partial gierig — müssen eigentlich Menschen sein, die etwa “Verwaldung” (abgeholzter) Almen als etwas Negatives darstellen??? Abgesehen von der Sauerstoffproduktion schützt ja JEDE grössere Verwurzelung vor Muren & Lawinen, die “unsere” Trinkwassermechanismen Verdunstung/Wind/Berge/Regen immer rascher per Erosion lahmlegen; dieses Problem wird durch Gletscherschwund noch verstärkt, weil der Wasserausgleich über die Jahreszeiten verloren geht)

um die — durch “uns” Menschen seit Industrialisierung beschädigte —
SelbstRegeneration der Erde ernsthaft zu reparieren, muss über die Betrachtung der ENERGIE hinaus,
— wiewohl sie eine wichtige Kenngrösse ist, (mehr …)
muss also nicht nur ENERGIE sondern ENTROPIE (?) Wikipedia betrachtet werden:

EntropieSTEIGERUNG im System Erdoberfläche/Atmosphäre
– über “Energiewende” hinaus – mehr als dringend auf Null reduzieren

(d.h. ENTROPIE sollte möglichst konstant gehalten und NICHT mehr gesteigert werden, also zb Energieverwendung nur in – unterirdischen – Verkehrs- und Gebäudesystemen, in die aber Tageslicht eingeleitet werden muss und die in/unter Wald liegen müssten,
zb Tirol: https://www.bartenbach.com/forschung-entwicklung/tageslichtsysteme-und-bauphysik.html, zb New York: (N.Y. Delancey Underground mit Photosynthese)
— d.h. keine Wärmeabgabe an die Oberfläche, die für Sauerstoffproduktion frei bleibt —
und deren Gifte und Schadstoffe genauso wie Abgase und Abwärme innerhalb des Systems gehalten werden müssten
— also NICHT an die Atmosphäre abgegeben werden dürfen —
für NEUbauten bedeutet das, sie als Passivhaus oder AktivEnergieHaus zu bauen;
und zwar nach Möglichkeit so zu bauen, dass EnergieErzeugung/AktivEnergieHaus auch den Energiebedarf der Mobilität der Hausbewohner deckt;
BewohnerInnen von Altbauten, die typischerweise wenig Geld haben, müssen ja wohl nicht als Erstes schikaniert werden, und es ist meist auch schade um Baustoffe, Transporte, abgerissene Bausubstanz, die ja bei Abriss oder “Sanierung” auch wieder entsorgt werden muss: mit dem Footprint von “Sanierungen” geht sich aus-dem-Fenster-heizen mit 20 Grad auf 100 Jahre aus, und mit 15 Grad auf 300 Jahre …
— das zahlt sich auf 100 Jahre oder mehr weder finanziell noch ökologisch aus —
— “thermische” Fassaden”sanierung” ist Theater: Erderwärmung Haushalte =20%

da ist noch einiges zu tun, bis die Gift- und Wärmeschleudern diese Bedingungen erfüllen, in Kraftwerken und Industrien, ihrem Gewerbeverkehr und in Landwirtschaftsindustrie und Flugverkehr
— sie produzieren 20+20+10+10+10 = 70% der Erderwärmung —
— Haushalte und Privatautos = 20+10 = 30% — und menschenwürdig
— nicht nur für die “leistungswilligen” Rechtsradikalen, sondern für Alle
sollte es ja eigentlich auch sein: das ist ein sozialer Auftrag …)

… denn der Energie”Verbrauch” der Menschheit (korrekt: die genutzten Formen von EnergieUMWANDLUNGEN) ist/sind schon vor Jahrzehnten in die Grössenordnung “Promille” der Energie gekommen, die die Sonne auf die Erde einstrahlt (mehr …)
— und die nachts in etwa wieder ins Weltall abgestrahlt wird —
und dürfte sich in der Gegenwart eher schon im PROZENTbereich der SonnenEnergie bewegen.

in Physik wird auch viel Unsinn erzählt (X) aber die Entwicklung von ZivilisationsKrankheiten, Allergien und Krankheiten wie Krebs und Atemwegsprobleme sprechen ja wohl eine eigene Sprache. Und immer häufigere Katastrophen aufgrund industrieller TemperaturUNTERSCHIEDE sind inzwischen nicht nur messbar sondern immer schwerer zu ertragen.

in der Dimension “Energie” (die ja Entropie hochtreibt, wenn sich ihr Verhältnis zur Temperatur der betrachteten Umgebung bzw. des betrachteten Systems ändert)
bedeutet das, dass generell nur “reversible Energie” verwendet werden sollte
— siehe unten, Anmerkung zu “reversibel/irreversibel” —
und als Einfachbeispiel für REVERSIBLE Energie sei der Stein des Sisyphos genannt: Energie lässt sich speichern durch Heben/Hinaufwälzen des Steins, und anschliessend 1:1 (fast) ohne Verluste wieder gewinnen durch Abarbeiten dieser Energie zb indem das Gewicht/Herabsinken des Steins ein Räderwerk antreibt.

(jeder Physiker wird jetzt aufschreien, und es stimmt nicht 100% weil beim Heben und Senken ja Reibungskräfte auftreten, und auch das Räderwerk — zb für einen Generator — bringt ja ebenfalls sog.”dissipative” Reibungsverluste
ABER Beispiele
für REVERSIBLE Energie sind zb Speicherkraftwerke wie Kaprun oder der Hoover Dam am Colorado: sie arbeiten nach genau diesem Prinzip; statt des SisyphosSteins wird dort Wasser hinaufgepumpt, wenn Laufkraftwerke wie Ybbs/Donau mehr Strom – als momentan zb nachts nötig ist – liefern, um bei Bedarf damit wieder die Generatoren anzutreiben;
— (auch hier nicht exakt 100% wegen der Strömungsreibung von Wasser im Rohr) —
und Beispiele
für IRREVERSIBLE Energie finden sich in Industriemaschinen, Motoren, Klimaanlagen, und es sind viel zu viele geworden; erkennbar sind sie daran, dass Anfangs-/Ansaugungs- und Auspuff-/Endtemperatur verschieden sind, und dass dafür Energie verbraucht wurde;
wo Klimaanlagen statt dem Schatten von Bäumen Kühle spenden, sind es Anfangstemperatur und Wärmetauscher am Fenster oder Dach; Klimatisierung hat allerdings uU Einfluss auf Gesundheit und Leben, jedenfalls wenn “wir” unsere Erde weiterhin so sinnlos aufheizen, weil “Wirtschaft” das möchte …
Achtung, Paradoxon:
— das Beispiel ist etwas komplizierter und darf ignoriert werden 🙂 —
diesem Aspekt zufolge wäre es ungünstig, elektrisch (r.E.) zu heizen, aber weil Elektronentransport eleganter und einfacher und billiger ist
— als etwa Massentransport in Pipeline, Gasleitung oder Öl-/Kohlewagen —
— Stromkabel brauchen i.a. auch weniger Wartung als Gasrohre —
ist elektrisches Heizen, ausser neben dem Gaswerk, trotzdem (obwohl r.E.) besser für Klima und Umwelt
— detto Gasverbrennen (i.E.) bei Müllentsorgung oder eine Gasflasche am Himalaya —
weil Ersteres Millionen Tonnen Rohre mit Dichtigkeitsproblemen und “verlorenem” Gas erspart
— Gas strömt ja nur unter Druck, d.h. das Volumen der Rohre ist totes Gas —
und weil Letzteres schlicht notwendig ist, um nicht im Verwesen des Mülls von jeder Menge Bakterien als “Gäste” und Viren als zerfallende Bestandteile von DNA/Organismen die Welt überschwemmt zu werden)

dazu ein kleines Quiz: wieviele neue Kraftwerke braucht es, wenn 100 Millionen EuropäerInnen, die bisher mit Gas heizen, auf Stromheizung umstellen?
(Lösung: kein einziges neues Kraftwerk, weil es ökologisch besser und billiger ist, das Gas — aber NICHT Erdöl/Benzin/Kerosin — dort zu verbrennen wo es gefördert wird,
und weil …
— d.h. (zb Russen)kraftwerke mit Stromleitungen statt (Russen)pipelines —
— wegen a) 7/24/365 0-24h Wartung und b) Stromleitung statt Pipeline —
— dasselbe würde auch zwischen Nigeria & USA funktionieren, statt Supertanker & Unfall —
die Rede ist NICHT von Schiefergas !!!
— sondern von “normalen” Gasblasen, die bei Vulkan/Erdbeben uU Gas freisetzen —
— dann ist CO2 noch harmloser als entwichenes Erdgas —
… statt Massentransport in Pipelines besser Elektronen im Überlandkabel zu transportieren … clever, was? Schiefergasfreunde & AKWfreaks ärgern sich 🙂 )

(Entropie ist Energie-pro-Temperatur, und ohne hier in komplizierte Erklärungen zu verfallen, entsteht Entropie
* technisch bei Aufnahme UND Abgabe von Wärme, d.h. sie kann nie abnehmen;
— technisch werden vor allem einzelne Prozesse und Vorgänge betrachtet —
* und physikalisch bei jeder Umwandlung von Energieformen
— denn Energie wird nicht “erzeugt” sondern immer nur umgewandelt —
— und Wärme wird nicht “aufgenommen/abgegeben” sondern umgeformt/verlagert —
einfaches Beispiel:
eine Fahrt von Kopenhagen nach Messina dürfte genau NULL Treibstoff brauchen, weil beide auf Meereshöhe liegen und physikalisch die Energie bergauf später wieder bergab “zurückkommt”,
ABER
jeder Sattelschlepper braucht 300 bis 600 Liter, auch bei sparsamster modernster Bauart; die gesamte Energie dieser 300-600 Liter, das sind 3000 bis 6000 kWh, geht
als Reibungswärme der Bremsen, Luftwiderstand und Abgastemperatur direkt als ErdErwärmung in die Atmosphäre;
* Kraftwerke & Industrie “heizen” dazu 4x so viel – Summe 50% –
* FLUGverkehr & Agrarindustrie dazu 2x so viel – Summe 20% –
* Haushalte und Privatautos 20+10=30%, die haben wenigstens noch sowas wie demokratische Rechtfertigung, als Lebensraum und Mobilität;
d.h. 70% ZivilisationsAuswüchse = 70% Energieproblem = 70% Entropieproblem …)

(praktikable Messmethoden für Energie/Entropie/weltweit gibt es ja inzwischen
mehr: hier clicken — aber Aktivität und sogar Aktionismen auf diesem Gebiet sind noch recht spärlich)

(Anm.: die technische Unterscheidung von REVERSIBLEN und IRREVERSIBLEN Prozessen ist etwas irreführend, weil selbstverständlich jede Energieform
— allerdings uU auf einigen Umwegen —
wieder in die ursprüngliche rückgewandelt werden kann, aber eben um den Preis diverser Abgase, Abwärme, lokaler energetischer Änderungen
— so entstehen Stürme, Hurricans, Überschemmungen, Erdrutsche etc. —
die sich eben als “Erderwärmung” inzwischen unübersehbar “bemerkbar” 🙂 machen:
zb kann eine Klimaanlage wieder auf die ursprüngliche Temperatur herunterkühlen, die etwa neben einer Dampfmaschine
— zb durch den Reaktor/Generator eines Kernkraftwerks — aufgeheizt wurde, ABER “draussen” beim Wärmetauscher wird es umso noch heisser, weil die entzogene Wärme von “drinnen” eben draussen als heisser Wasserdampf abgegeben werden muss, damit die Klimaanlage weiter läuft;
Entropie ist dafür eben die einfachste Beschreibung und Kenngrösse, und sie kann zwar nicht gesenkt werden aber sollte möglichst konstant bleiben,
— d.h. wie gesagt, EntropieSTEIGERUNG sollte = NULL bleiben bzw. werden —
damit die Erde sich wenigstens in einigen Jahrhunderten “reparieren” kann;
d.h. das Anwachsen der Entropie sollte grundsätzlich in allen Anwendungen der Menschheit NULL bleiben;
TechnikerInnen werden wahrscheinlich auch bemängeln, dass der thermische Wirkungsgrad JEDER Maschine mit ihrer Betriebstemperatur steigt, und dass deshalb aus betriebswirtschaftlichen und Kostengründen
— also im Interesse von “Wirtschaft” und “Unternehmen” —

möglichst hohe Temperaturen anzustreben sind: das bleibt aber nur im Weltall bei idealer Isolierung durch das Vakuum ungestraft, während diese Argumentation die Entropie der Erde
— und damit ihre Zerstörung als Lebensraum für Menschen
vielfach exponentiell hochtreibt)

zu kompliziert? (es ist NICHT kompliziert, und wir versuchen hier Erklärungen zu geben, die mit dem einfachen Hausverstand (am besten bildhaft) begriffen und weitergegeben werden können, um Politikern und Wissenschaftlern ein wenig auf die Finger zu sehen.
also einfach ausdrucken oder Lesezeichen setzen, und in Ruhe noch 2x oder 3x durchlesen: auch die Autoren dieser Seite haben das in ihren Überlegungen rund um Technik und Physik geschafft, ohne Physikgenies zu sein.

(to be continued)

(X)
in der Physik wird auch viel Unsinn erzählt
(zum Beispiel dass “die Zeit am Wahrnehmungshorizont eines Schwarzen Lochs bzw. ‘Wurmlochs’ schneller, bzw. bei Lichtgeschwindigkeit langsamer vergehe”: Zeit ist eine DEFINITION von Menschen für Menschen, — naja für oder eher gegen? — und kann deshalb weder schneller noch langsamer vergehen 🙂 … was sich ändern kann, sind ZeitGEFÜHL oder Uhren oder Abläufe im Naturgeschehen, an denen sich “Zeit” übrigens ja misst; etwa die Schwingungen in Quarzen oder Atomen, anhand derer die genaueren Uhren funktionieren)
aber andererseits gibt es auch Halbgebildete, die jede menschengemachte Erderwärmung wegleugnen, weil ihre Freunderln in Öl- und (am übelsten: Schiefer)Gas- Industrien das lieber nicht hören mögen.

hier zwei Witze zum Auflockern, die das Thema sehr gut beschreiben:
1) treffen sich 2 Planeten, Du mir ist soo schlecht ich hab homo sapiens; sagt der andere, mach Dir nix draus das geht vorbei 🙂
2) unterhalten sich 3 Chirurgen, “also wir haben Arme und Beine wieder angenäht, unser Patient hat vorige Woche Goldmedaillen in Marathon, Schwimmen und Stabhochsprung bei den Olympischen Spielen gewonnen”; sagt der zweite “wir haben alle 10 Finger wieder angenäht, unser Patient hat gestern bei der Queen ein Klavierkonzert gespielt”; sagt der dritte “ich bin kein so sensationeller Chirurg, aber wir bekamen einen Cowboy und sein Pferd herein, die sind full speed frontal in den Rocky Mountains Express galoppiert, es waren nur mehr die Cowboystiefel und die blonde Mähne vom Pferd übrig; unser Team hat sie operiert, und heute sind sie Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und Kanzlerin von Deutschland” 🙂

(Ausnutzerei & HINAUFverteilung in Industrie & Handel sind die notwendigsten aller “Instrumente” für MilliardärInnen & ihre Büttel in Politik & Management
— sonst is nix mit Milliarden: billionnaires would loose their billions, else —
und die besten Vehikel dafür sind AKW & TTIP mehr …
im Fall Trump kommt noch ein Gordischer Knotenkonflikt dazu:
einerseits wird momentan der Verdacht immer stärker, dass das jetzt auftauchende “Impeachment” = Amtsenthebung seitens der Republikaner von vornherein genau so geplant war
— erst Trump, dann Enthebung & Mike Pence rückt, OHNE WAHL, als Präsident auf —
— Riesenbonus: Pence kann als “milder” Kompromiss der Milliardärsbüttel auftreten —
und andererseits Trump viel Publicity im Wahlkampf abkassierte aber vielleicht gar nicht wirklich damit rechnete, in der exponierten Position des Präsidenten aufzuwachen
— man herrscht angenehmer & unumschränkter, als (fast)anonymer Wirtschaftsboss —
und dazu kommt, dass alle NGO-s dem vermutlich “sanfteren” Mike Pence huldigen werden, weil der zwar Tillerson & Exxon nicht die Umweltvernichtung kaputtmachen aber sehr wahrscheinlich auch Umweltindustrien das Ihre geben wird, und die sind ja mit den Sorgen zur Erderwärmung gewachsen
)



(back to top of this page)

back to Verlagsprogramm

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment